Katrin Maronn

Patientin

Katrin Maronn: Ich bin absolut begeistert!

Katrin Maronn trug ihre Brille seit der dritten Klasse. Ihre Werte verschlechterten sich seitdem stetig. Mit Ende 20 stabilisierten sie sich bei rund sechs Dioptrien. Eine Hornhautverkrümmung schränkte ihre Sicht zusätzlich ein. Auch das Tragen von Kontaktlinsen als Teenager und junge Frau brachte nicht die erhoffte, unbeschwerte Brillenfreiheit: „Von den Kontaktlinsen bekam ich trockene Augen und letztlich sogar Augenentzündungen. Seit dieser Zeit hatte ich den Plan, mir irgendwann die Augen lasern zu lassen – eigentlich bis zum 30. Lebensjahr. Finanziell war das damals aber einfach nicht möglich.“

Als sie und ihr Mann im Frühjahr 2021 bei der Corona-Impfaktion der Augenpartner – zu denen Smarteye gehört – die Gelegenheit bekamen, sich impfen zu lassen, kam sie vor Ort mit den Mitarbeitern ins Gespräch: „Ich fand das gesamte Team so sympathisch und hatte außerdem die Gelegenheit, ein kurzes Gespräch mit einem der Laser-Experten, Dr. Christian Ahlers, zu führen.“ Der Wunsch, ihre Augen zu lasern, rückte wieder verstärkt in den Vordergrund. „Im Herbst hatte ich dann per Telefon eine so nette Beratung, dass ich im Frühjahr spontan einen Termin gebucht und mich in Walsrode persönlich beraten lassen habe. Frau Teichmann untersuchte meine Augen, maß alle Werte aus und erklärte mir die verschiedenen Möglichkeiten. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.“

Nach Abwegen der Vor- und Nachteile entschied sich Katrin Maronn für die SMILE®-Methode. Zwei Monate später fand schließlich das finale Aufklärungsgespräch mit Dr. med. Christian Ahlers statt. „Am Tag des Eingriffs, Ende Juni, war ich total entspannt, weil das gesamte Team einfach so unglaublich freundlich war und man sich wirklich gut aufgehoben fühlt. Die OP selbst dauerte gefühlt nur fünf Minuten, war also nicht schlimm und wirklich schnell vorbei.“ Katrin Maronn war selbst total überrascht, wie scharf sie unmittelbar nach dem Eingriff schon wieder gucken konnte: „Kurz danach konnte ich schon viel besser sehen. Das Bild war zwar noch leicht verschwommen, aber überhaupt kein Vergleich zu vorher ohne Brille!“ Das Sehen verbesserte sich weiter stetig.

„Heute, am fünften Tag, habe ich auf dem linken Auge eine Sehkraft von 125 Prozent, rechts sind es 160 Prozent. Ich bin absolut begeistert! Es ist ein tolles Gefühl, so gut sehen zu können. Keine dreckige Brille mehr, kein Beschlagen, endlich Sehen ohne Einschränkungen.“

Auch wenn sich ihre Augen ab und zu noch etwas trocken anfühlen und sie sich an das stündliche Tropfen erst gewöhnen musste, bessern sich auch diese Symptome von Tag zu Tag.

„Insgesamt kann ich es jedem nur empfehlen, der es sich leisten kann. Es ist ja keine günstige Angelegenheit, aber in meinen Augen lohnt es sich auf alle Fälle wortwörtlich! Ich würde und werde es jedem weitersagen und vor allem auch die Augenklinik Smarteye in Walsrode empfehlen. Ein riesiges Dankeschön an das Team!“

ONLINE-EIGNUNGSTEST STARTEN